Zimtrahmsoße zum Kaninchen

Zimtrahmsoße zum KaninchenAn Weihnachten muß ich Soße machen. Weihnachten bedeutet unter erschwerten Bedingungen zu arbeiten, denn die Soße muß aus dem Bratensaft allein, d.h. ohne Fond hergestellt werden. Der Bratensaft ist aber erst um 11:30 fertig und um 12:00 wird die Meute ungeduldig, d.h. das Essen muß fertig auf dem Tisch stehen. Hier Lösung 1 des Problems: eine Sahne-Soße mit Zimt, die ungemein gut zu Kaninchenbraten paßt. Für ein konijn met kaneelroom.

Das Kaninchen ist bei uns traditionell ein handaufgezogenes Tierchen, das mit Leckereien aus dem heimischen Garten versorgt wird. Es werden immer drei Tiere aufgezogen: „Obenrechts“, „Obenlinks“ und „Untenrechts” (manchmal gibt es statt „Untenrechts“ auch „Untenlinks“). Die Tiere werden zu Weihnachten geschlachtet, in Buttermilch eingelegt und kommen dann in den Bratenschlauch. Ich wünsche mir wenig Salz und ein bißchen Gemüse mit im Schlauch; so wird der Bratensaft ziemlich gut. Mehr kann ich zu dem Rezept nicht sagen, da meine Aufgabe, die Soße, erst um 11:30 beginnt.

Zutaten für Soße für 1 Kaninchen (2kg)

  • 400ml Sahne
  • 100ml Bratensaft
  • 100g mitgegartes Gemüse (Knoblauch, Zwiebel, Karotte, Sellerie, Petersilienwurzel)
  • ½ TL gemahlener Zimt (Ceylon)
  • ½ TL gemahlener Koriander
  • ½ TL feiner Senf, mittelscharf
  • ¼ TL gemahlener Paprika edelsüß
  • 1 MS gemahlener Piment
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Eigelb

Leider ist jedes Jahr die Menge und Salzigkeit des Bratensaftes etwas unterschiedlich. Das ist halt so, man muß improvisieren.

Und um Zeit zu sparen, nehmen wir hier eine Bindung mit Eigelb.

Außerdem schummeln wir etwas und fangen um 11:00 Uhr an und bereiten schon ohne den Bratensaft etwas vor! Die Idee ist, daß es egal ist, ob wir den Bratensaft oder die Sahne einkochen. Kommt nachher alles in einen Topf, und Wasser ist Wasser.

Zubereitung

  • Sahne mit Piment, Zimt, Koriander, Paprika aufkochen und auf ca. 200ml einkochen.
  • Um 11:30 kommt der Bratensaft mit dem Gemüse.
  • Diesen durch ein Sieb schütten, um Saft und Gemüse zu trennen,
  • Bratensaft durch eine Fetttrennkanne gießen.
  • Entfetteten Bratensaft und Gemüse in die Sahne,
  • pürieren. Viel Binden muß man nicht mehr, das Gemüse gibt schon eine sämige Textur.
  • + Senf
  • aufkochen,
  • mit Pfeffer und evtl. Salz abschmecken.
  • 1 Eigelb mit 10ml Wasser vermischen,
  • energisch in die Soße einrühren und sie so binden.
  • Nochmals abschmecken.

Zimt als dominantes Gewürz in herzhafter Soße klingt vielleicht etwas experimentell, aber diese Soße ist gar nicht seltsam und ausgesprochen lecker zu Kaninchen.

So, das war der erste Tag.

Zweiter Tag

Um am zweiten Tag auch etwas zu essen zu haben, wurden gleich zwei Kaninchen im Bratenschlauch zubereitet (vielleicht „Obenrechts“ und „Obenlinks“). Als Soßenverantwortlicher habe ich deswegen nach dem ersten Essen die Chance, einen Fond zu ziehen! An Tag 2 gibt es Ragout.

  • Von den Resten der Kaninchen sorgsam das Fleisch abpulen, zerkleinern und in die restliche Soße.
  • Aus den Knochen einen heller Fond ziehen (also einfach in den Topf, Wasser und evtl. Wurzelgemüse dazu und dann auskochen),
  • reduzieren auf 300ml,
  • zusammen mit mehr Sahne ins Ragout,
  • mit den gleichen Gewürzen wie am Vortag nachwürzen,
  • mit Mehlschwitze binden,
  • abschmecken.

Zimt, viel Sahne und kein Wein. Frohe Weihnachten!

Advertisements

2 Kommentare zu “Zimtrahmsoße zum Kaninchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s