Quamasa

QuamasaHier ein Rezept für eine Krem, die ich gerne in verschiedene Nachtische und auch Kuchen einbaue, für die ich aber keinen richtigen Namen hatte. Bis jetzt (siehe Überschrift). Aber eigentlich muß es einen richtigen Namen dafür geben, denn ich habe in Pisa im fernen Italien schon einmal ein Gebäck mit etwas gefüllt gegessen, was verdächtig nach Quamasa schmeckte.

Kennengelernt habe ich diese Krem – wir sind übrigens hiermit wieder in den Schaumwochen – in einem Rezept, welches eine Freundin meiner Mutter wußte. Das Rezept blogge ich auch nochmal, wir wollen dazu auch ein schönes Bildchen haben. Hier zunächst das sehr einfache Kremrezept.

Zutaten

  • 1 Teil Sahne
  • 1 Teil Quark
  • 1–2 Teile Mascarpone
  • Zucker

Je nach Festigkeit nimmt man mehr oder weniger Mascarpone. Es schmeckt sehr sahnig mit nur einem Teil Mascarpone. Eine sehr feste Krem schmeckt aber auch sehr gut. Je nach Verwendung und Geschmack halt.

Der Quark sollte kein Sahnequark sein. Wir tun ja eh schon Sahne hinein, d.h. man sollte den natürlichsten Quark nehmen, den man kriegen kann, und das ist meistens Magerquark. Sahnequark ist ja meist eine Mischung aus Quark mit natürlichem Fettgehalt und Sahne. Brauchen wir nicht – der Quark steuert Säure bei, das ist sehr wichtig. Die erwähnte Krem in Pisa enthielt vermutlich Ricotta statt Quark, aber genau weiß man es nicht.

Zucker nach Geschmack. Auf 1kg Gesamtmenge kann man 1–3 EL Zucker nehmen. Das kommt auch darauf an, was man machen will.

Zubereitung

  • Quark + Mascarpone + Zucker
  • glattrühren.
  • Sahne schlagen und dann unterrühren.

Quamasa mit getränktem GebäckAuf dem ersten Bild oben ist einfach nur gute Marmelade zu der Krem gereicht worden. Nebenstehend ist ein reichlich mit süßem Sirup getränktes Gebäck aus der örtlichen Konditorei mit einem Klecks Quamasa angereichert.

FAQ

  • Und warum jetzt „Quamasa“? Naja, Quark-Mascarpone-Sahne natürlich.
Advertisements

6 Kommentare zu “Quamasa

  1. Geil!
    Bei mir im Blog habe ich eine Mascarponecreme,die zwar keine Sahne und Quark enthält,aber dafür 5 Eier auf 500 g Mascarpone. Auch nicht unbedingt in die Kategorie „Leichtgewicht“ einzuordnen. ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s