Mangold-Lasagne

LasagneLasagne aus selbstgemachtem Nudelteig ist ein tolles Erlebnis. Wenn man eine Knetmaschine hat und eine Teigwalze, dann ist es kaum mehr Arbeit als Lasagneplatten vorzukochen, zumal mir die getrockneten gekauften immer im Topf zusammenkleben, und ich vor Wut fast aus dem Fenster springe. Diesen Streß hab ich mit frischen Nudeln nicht, denn ich koche sie nicht vor. Außerdem kann man sie leicht anpassen, weil man sie schneiden kann. Die Belohnung ist schmackhaft. Sogar die krossgebackenen Randstückchen schmecken einfach großartig. Also dann los: Lasagne di coste di bietola.

Im Moment kriegt man guten Mangold, der sich hervorragend eignet, eine Füllung für eine Lasagne zu machen. Ich würze den Mangold mit Knoblauch, Wein und Salz. Ein bißchen in Butter angeschmort wird er. Es ist wichtig, daß alle Komponenten einer Lasagne vor dem Zusammenbauen gut abgeschmeckt sind. Man darf nicht darauf hoffen, daß es einfach so zu etwas Leckerem zusammenbackt; jede Komponente muß vorher schon lecker sein, dann backt es zu etwas wirklich Leckerem zusammen. Deswegen schmecke ich sowohl die Tomaten als auch die Bechamelsoße gut ab. Bechamel mit Lorbeer und Salbei könnte ich direkt aus dem Topf löffeln!

Das folgende Rezept ist etwas gestrafft dargestellt, und es ist schon etwas Arbeit. Eine Anleitung zum Nudelteigmachen für gewalzte Nudeln folgt noch. Mein Teig enthält kein Salz: Geschmeidigkeit kriegt er durch längeres Kneten, was bei 6 Eiern und 660g Grieß selbst meine 1000W-Maschine ein wenig ins Schwitzen bringt… Das Rezept ist für eine Oberfläche von 600cm² (etwas DIN A4) berechnet.

Zutaten Nudelteig

  • 6 Eier
  • 660g Hartweizengrieß

Zutaten Tomatensoße

  • 550g Glastomaten
  • 150g Tropea-Zwiebeln
  • 50g Wurzelzeug
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL getr. Thymian
  • ½ TL getr. Rosmarin
  • ½ TL Gochugaru
  • Salz

Zutaten Bechamel-Soße

  • 800ml Milch
  • 70g Mehl
  • 70g Butter
  • 1 Lorbeerblatt
  • ½ TL getr. gemahlener Salbei
  • Salz

Zutaten Mangold

  • 1–2 Kopf Mangold (insgesamt netto 1200g)
  • 300ml Weißwein
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 50g Butter
  • Salz

Sonstige Zutaten

  • 80g frisch geriebener Parmesan

Zubereitung

Lasagneteig
  • Nudelteig kneten, ruhen lassen,
Lasagneteig
  • 6 passende Lasagneplatten (Dicke 6/9 bis 8/9) walzen und schneiden.
Tomatensoße
  • Für die Tomatensoße alle Zutaten verrühren,
  • 30 Minuten geschlossen köcheln lassen,
  • abschmecken
Mehlschwitze
  • Für die Bechamelsoße: Butter + Mehl aufschäumen lassen,
Bechamel
  • nach und nach mit Milch glatt verrühren (Schneebesen), dabei erhitzen,
  • + Gewürze
  • ca. 10 Minuten köcheln lassen,
  • abschmecken.
Mangold
  • Mangold: waschen, zerlegen,
  • Strünke heraustrennen und kleinschneiden,
  • in Butter anschmoren,
  • + Knoblauch,
  • ca. 20 Minuten schmoren,
Mangold
  • + Weißwein,
  • + Mangoldgrün, kleingeschnitten,
  • geschlossen ca. 10 Minuten köcheln lassen,
  • abschmecken

Soßen und Mangold sollten jetzt gut abgeschmeckt sein und jeweils für sich rund und lecker sein. Es sollte nicht zu wenig gesalzen sein. Es sollte jeweils nicht zu trocken sein (beim Mangold darf ruhig Flüssigkeit sein). Soßen und Mangold sollten heiß sein.

Lasagne
  • Lasagne stapeln, v.u.n.o.:
    ⅓ Bechamel, ¼ Parmesan, Nudel,
    ½ Tomaten, Nudel,
    ½ Mangold, Nudel,
    ⅓ Bechamel, ¼ Parmesan, Nudel,
    ½ Tomaten, Nudel,
    ½ Mangold, Nudel,
    ⅓ Bechamel, ½ Parmesan.
Lasagne
  • 35min. bei 180°C offen backen
Tagliatelle
  • Rest des Nudelteiges zu Tagliatelle verarbeiten und im Kühlschrank lagern für spätere Projekte.

FAQ

  • Ist das da ein Fisch an dem Deckel des Bräters? Ja, ich nehme immer den großen Fischbräter für Lasagne. Die Breite ist exakt passend für eine gewalzte Bahn Lasagne.
  • Muß da nicht mehr Füllung rein bei der Größe? Sie war sehr lecker. Aber darüber könnte man nachdenken, ja. Ich unterschätze gerne, wie groß der Fischbräter ist. Es wären problemlos zwei Köpfe Mangold in der Lasagne verschwunden. Tomatensoße war passend, Bechamel hab ich schon etwas im Rezept korrigiert.

Abgeleitete Rezepte

Arbeiten: 60min.
Warten: 60min + 35min
Baustein: Lasagne
Advertisements

8 Kommentare zu “Mangold-Lasagne

    • Dann hätten wir plötzlich kein Problem mit der Doku mehr, das ist ja immer schwierig beim Programmieren. Weiß nur nicht, was ich da fotografieren sollte.

    • Ich streue ihn immer auf die Bechamelsoßenschicht. Man könnte mal eine Testreihe machen, ob es sich untergerührt anders verhält.

  1. Pingback: Kalbsbries in Sherry | Azestoru und sein Hackblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s