Tomatensalat

TomatensalatDer Einsatz für die süße Zwiebel. Es lagen sehr gut aussehende Tomaten beim Gemüsemann, die ich nicht liegenlassen konnte. Vermutlich die letzten guten in diesem Jahr. Genießen wir sie also schnell. Mit Tomatensorten kenne ich mich nicht gut aus, aber es waren interessante gerippte Tomaten, die mir als lecker angepriesen wurden. Und tatsächlich, dieser einfache Tomatensalat war großartig mit den leckeren Tomaten und der süßen Zwiebel, vielleicht der leckerste Tomatensalat in diesem Jahr. Ein schöner Abschied – bis zum nächsten Jahr, liebe Tomaten.

Tomate

Zutaten

  • 400g leckere Tomaten (3 Stück von den abgebildeten)
  • 180g Cévennes-Zwiebel (1 Stück)
  • getrocknetes Basilikum (gutes)
  • Rotweinessig
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Das getrocknete Basilikum ist der Rest, der mir letztens zugesteckt wurde.

Cévennes-Zwiebel
Tomaten

Tomatensalat

FAQ

  • Moment mal, Du hattest doch nur eine süße Zwiebel zugesteckt bekommen! Ist die nicht schon in der Calzone? Ok, ich gebe es zu, das Anfixen hat geklappt, ich hab mehr Zwiebeln gekauft.
  • Sind das nicht zuviele Zwiebeln in der Schüssel da? Nein, wie gesagt, die Zwiebeln sind mild und passen gut in den Salat.
  • Kein Balsamessig? Nein, hier nicht, sonst würde es zu süß. Auch wenn ich gerne Balsamessig in meine Panzanella schütte, wofür man mich schon gerügt hat, hier wäre es doch zu süß. (Und in eine Panzanella aus diesen Tomaten käme auch kein Balsamessig.)
  • Kein Weißweinessig? Muß man ausprobieren. Da die Zwiebeln im Abgang leicht himbeerig schmecken, dachte ich, sie könnten zu rotem Essig passen. Die Restflüssigkeit des Salates war dann so lecker, daß wir sie ratzeputz auflöffeln mußten.
Advertisements

4 Kommentare zu “Tomatensalat

    • Hmm, gut möglich. Sieht auf jeden Fall so aus. Meine Tomaten stammten mit ziemlicher Sicherheit aus Italien.

      Nebenbei ein schönes Wort gelernt: „Wolfspfirsich“ (mein Übersetzungsversuch des lateinischen Namens wurde tatsächlich von Google gefunden).

    • Ich hab noch Hoffnungen. Vielleicht gibt es ja noch eine Kiste überreifer Tomaten dieser Sorte, denn die obigen baten mich nachdrücklich vermittels ihres Geschmacks, in einer Tomatensoße zu landen, und diesen Wunsch würde ich ihnen selbstverständlich nicht ausschlagen. Die flotte Lotte will sich drehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s