Zwiebelparadies

Unsere Küche ist gerade ein Zwiebelparadies. Oder vielleicht ein mit Zwiebeln gefülltes Schlaraffenland.

Rote Zwiebeln

Insgesamt sieht man auf dem Bild 1kg Zwiebeln. Links eine aus Acquaviva delle Fonti (640g), rechts eine aus Tropea (400g). Dazu ein Küchenmesser.

Von der linken Zwiebel ist die Hälfte schon verbraten – mehr dazu in Kürze.

Cévennes-ZwiebelNachtrag: Inzwischen haben wir noch eine Cévennes-Zwiebel verglichen.

Advertisements

13 Kommentare zu “Zwiebelparadies

  1. Ich dachte, die Erde sei eine Wurst, zumindest aber wurstförmig? (Schlüssig bewiesen und en detail nachzulesen bei Flann O’Brien, The Third Policeman!)

  2. Pingback: Halbwarmer Zwiebelsalat mit Huhn, Rauke und Tomaten « Azestorus Blog

  3. Pingback: Calzone di cipolla « Azestorus Blog

  4. Zwiebellieferanten aus Tropea und Acquaviva delle Fonti, die hat jeder gerne.
    Ein grösseres Kochmesser könntest Du Dir schon mal anschaffen und das Brett ist schön für die Ausstellung…..

  5. Pingback: Zwiebelparadies 2 « Azestoru und sein Hackblog

  6. Pingback: Chioggia-Bete « Azestoru und sein Hackblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s