Salsiccia in Tomatensoße

Salsiccia in TomatensoßeHeute gibt es wieder was sehr Einfaches, vorausgesetzt, man bekommt die Hauptzutat: kalabrische Salsiccia.

Wir machen eine dicke Tomatensoße mit kalabrischer Wurst (it. Ragù di salsiccia, scn. Sucu dâ sasizza), passend zu Nudeln. Man kann das ganze aber auch einfach so essen oder mit einer Scheibe Brot, wenn man von dem Salsiccia-Geschmack nicht genug kriegen kann.

SalsicciaDer Wurstdealer meines Vertrauens hat die Wurst im Moment im Programm, was ich natürlich ausnutze. Es ist eine typische rohe Wurst mit Fenchel und einer guten Prise Chili, wie es sich in Kalabrien gehört. Die Wurst ist nicht mit dem Flugzeug angereist, glücklicherweise, sondern wird vor Ort von einem kalabrischstämmigen Metzger frisch hergestellt.

TomatenDiese Wurst benötigt nicht viel Begleitung, um eine hervorragende Soße zu bilden. Wir hatten Bio-Tomaten aus dem Glas dazu, die aus der Toskana kommen. Würzen muß man eigentlich gar nicht, da die Wurst alle Gewürze mitbringt.

Tropea-ZwiebelnAußerdem – die aufmerksamen Leser haben es schon mehrfach gehört – koche ich gerade alles mit Tropea-Zwiebeln solange der Vorrat reicht. Hier passen sie wieder perfekt (und sie kommen ja auch aus Kalabrien).

Basilikum, getrocknetAls kleines Gewürz, bei dem ich sehr skeptisch war, hat mir der schon erwähnte Wurstdealer die getrockneten Basilikumblätter seiner Mutter in die Hand gedrückt, die tatsächlich nach was schmecken.

Salsiccia, geschnitten

Zutaten

  • 500g kalabrische Salsiccia (rohe Wurst mit Fenchel und Chili)
  • 500g beste Glas- oder Dosentomaten
  • 100g Tropea-Zwiebeln
  • 50ml Olivenöl
  • getrocknetes Basilikum (nur, wenn es wirklich aromatisch ist)

Wir hatten dieses Gericht auch schon mit frischem Basilikum gemacht, und das schmeckt natürlich auch. Entgegen der normalen Verwendung würde ich das Basililkum hier ruhig etwas mitkochen.

Salsiccia in der Pfanne

Zubereitung

  • Olivenöl in Pfanne
  • + Tropea-Zwiebel in Halbringen
  • glasig braten,
  • + Wurst in Stückchen,
  • + Tomaten (Strunkansätze evtl. herausgeschnitten),
  • + bestes getrocknetes Basilikum,
  • 5 Minuten zugedeckt köcheln,
  • ca. 25 Minuten offen auf kleiner Flamme einkochen, bis eine nicht zu dünne Soße entstanden ist.

FAQ

  • Gibt es bei Euch immer Nudeln? Nein, manchmal gibt es auch Pfannkuchen.
  • Ich hab aber keine Salsiccia!? Hmm. Und es soll wirklich dieses Gericht sein? Ja! Dann würde ich grobes Schweinehack und etwas Pancetta mit Fenchel, Knoblauch, Chili und Salz würzen, in kleine Bällchen formen und in der Tomatensoße mitgaren und vielleicht noch ein bißchen Schweineschmalz dazutun. Schmeckt sicher anders, aber man kann es mal versuchen.
  • Wann gibt’s hier mal wieder was Koreanisches? Gute Idee, da muß ich mal wieder ran. Ich glaube, es steht noch Kimchi im Kühlschrank, was jetzt langsam überreif sein könnte.
  • Ist ein „Ragoût aux saucisses“ das gleiche? Nein, eher nicht, der Begriff scheint mir weniger eng begrenzt und bezeichnet oft eher eine Suppe mit Wurst und Kartoffeln. Die kalabrische Wurst in diesem Rezept ist auch anders gewürzt.
Advertisements

6 Kommentare zu “Salsiccia in Tomatensoße

  1. Extrem gutaussehende Wurst, das. Eigentlich zu schade für ein Sugo, oder? Erinnert mich daran, dass es trotz widrigen Wetters an der Zeit wäre, am Wochenende wieder mal den Holzkohlengrill in Betrieb zu nehmen…

    • Die Wurst schmeckt natürlich auch vom Grill super! Ich finde sie hier in der ansonsten fast ungewürzten Soße aber auch großartig. Sie verteilt ihren Geschmack dort sehr gut. Und die Soße schmeckt einfach mit Brot fast noch besser als mit Nudeln, wie ich bei der zweiten Portion gemerkt habe.

    • Die Sorte hier sind gute Eiernudeln aus dem Bioladen, die es dort sein kurzem gibt. Sie sind mir nur einen Tick zu dünn, aber wir waren zu faul, selbst Nudeln zu machen.

  2. Pingback: Die Rote Zwiebel aus Acquaviva delle Fonti « Vilmoskörtes Blog

  3. Pingback: Tomatensalat « Azestoru und sein Hackblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s