Hobakjeon

Zucchini-PfannkuchenHeute also das versprochene Rezept für Hobakjeon (호박전), d.h. für Zucchinipfannkuchen.

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 200 ml Wasser, eiskalt
  • 2 Eigelb
  • 500 g Zucchini
  • 1 TL Salz
  • 2 Eiweiß, kühlschrankkalt
  • 1 MS Zucker
  • 1 MS Salz
  • 8 EL Sonnenblumenöl

In einem Glas Leitungswasser drei Eiswürfel schmelzen, dann ist es kalt genug.

Zubereitung

  • Zucchini in feine Streifchen schneiden,
  • Mit 1 TL Salz vermischen,
  • Bluten lassen.
  • Derweil Mehl, kaltes Wasser und Eigelb klümpchenfrei verrühren,
  • Im Kühlschrank kaltstellen,
  • 15 Minuten warten,
  • Zucchiniblut abgießen, dazu auch leicht ausdrücken,
  • Eiweiß mit 1 MS Salz und 1 MS Zucker steifschlagen,
  • Grundteig aus dem Kühlschrank nehmen, mit Zucchini mischen und 3 EL salziges Zucchiniblut dazu,
  • Eischnee unterheben.
  • Das ergibt 4 Pfannen voll. Jeweils für eine Pfanne:
  • 2 EL Öl stark erhitzen,
  • 1 Viertel Teig in der Pfanne verteilen,
  • Nach dem ersten heißen Anbraten 8 Minuten auf kleiner Flamme weiterbraten,
  • Wenden,
  • 8 Minuten braten.

Ich mache gerne ganze Pfannen voll und teile den großen Fladen dann. Man kann auch mehr Öl nehmen und kleinere Puffer darin machen. Kleine Puffer gehen etwas schneller und sind tendenziell knuspriger. Beim Ausbacken in viel Öl kann man die Puffer nachher auf Küchenkrepp etwas abtropfen lassen.

Dazu gibt es Pajeonsoße, die wir gestern mit Kimchi-Pajeon hatten. Ehrlich gesagt war heute der Teig zwar besser, aber Kimchi ist schon auch was Feines…

Kimchi-Pajeon (김치파전)

Für Kimchi-Pajeon nimmt man dann statt Zucchini Frühlingszwiebeln (oder Lauch) und Kimchi. Bluten muß dann niemand, aber man kippt vom Kimchi noch ein bißchen Saft in den Teig. Salzen muß man den Teig dann auch nicht, denn das Salz ist schon am Kimchi (und in der Dip-Soße).

Einen Artikel zur Chemie des Kimchi (Milchsäuregärung wie beim Sauerkraut oder bei Spreewaldgurken) muß ich noch irgendwann schreiben.

Advertisements

5 Kommentare zu “Hobakjeon

  1. Pingback: Salsiccia in Tomatensoße « Azestorus Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s